So beginnst Du deine Cannabis-Behandlung

Der Ablauf in Kürze

Complete Form

01
Online registrieren, Fragebogen ausfüllen

Behandlung online durchführen

02
Arztgespräch online führen

Erhalten Sie Ihr Rezept

03
Rezept erhalten & bestellen

Complete Form

04
Nachbetreuung durch Arzt

Vorteile einer Cannabis Therapie / Therapie mit Medikamenten auf Cannabis-Basis

Die medizinische Anwendung von Cannabis kann für viele Patienten erhebliche Vorteile bieten. Hier sind einige der Hauptvorteile:

  1. Schmerzlinderung: Cannabisblüten und Extrakte können bei der Linderung von chronischen Schmerzen äußerst wirksam sein, insbesondere bei Krankheiten wie Fibromyalgie oder neuropathischen Schmerzen.
  2. Muskelentspannung: Bei Patienten mit Spastiken, wie sie bei Multipler Sklerose auftreten, kann medizinisches Cannabis die Muskeln entspannen und die Beweglichkeit verbessern.
  3. Appetitanregung: Bei Krebspatienten, die unter Übelkeit und Appetitlosigkeit infolge von Chemotherapie leiden, kann Cannabis als Arzneimittel den Appetit anregen und Übelkeit reduzieren.
  4. Verbesserte Schlafqualität: Medizinisches Cannabis kann die Schlafqualität signifikant verbessern.

Übernahme der Kosten einer Cannabis Therapie von den Krankenkassen

Die Übernahme der Kosten für eine Cannabis-Therapie durch die Krankenkassen kann eine große finanzielle Entlastung für Patienten sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Kostenübernahme bestimmten Bedingungen unterliegt und die Erfüllung folgender Punkte erforderlich macht. Um zu prüfen, ob deine Cannabis-Therapie von der Krankenkasse bezahlt wird, kannst du folgende Schritte gehen:

  1. Ärztliche Verordnung: Dein behandelnder Arzt muss medizinisches Cannabis auf Rezept verschreiben und eine ausführliche Begründung für die Notwendigkeit der Therapie liefern.
  2. Antrag auf Kostenübernahme: Zusammen mit der ärztlichen Verordnung musst du einen Antrag auf Kostenübernahme bei deiner Krankenkasse stellen. Dieser Antrag sollte alle relevanten Informationen enthalten und sorgfältig ausgefüllt werden.
  3. Genehmigung der Krankenkasse: Die Krankenkasse wird deinen Antrag prüfen und entscheiden, ob sie die Kosten für die Cannabis-Therapie übernimmt. Dieser Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Hinweise zur Cannabis Verordnung von der KBV.

Wie ein Arzt Cannabis verschreiben kann / So bekommst Du Cannabis oder auch CBD verschrieben

Wenn du glaubst, dass eine Cannabis-Therapie für dich in Frage kommt, ist der erste Schritt, mit deinem behandelnden Arzt darüber zu sprechen. Dein Arzt wird deine medizinische Vorgeschichte prüfen, die Optionen einer Therapie mit medizinischem Cannabis prüfen und dir ein Rezept für medizinisches Cannabis (Blüten oder Extrakte) ausstellen.

Registriere dich jetzt und fülle unseren Online-Anamnesebogen aus! Dein erster Schritt zur medizinischen Cannabis-Therapie

Wenn du glaubst, dass medizinisches Cannabis und andere THC-basierte Medizinprodukte eine geeignete Behandlungsoption für deine Erkrankung sein könnte, zögere nicht, dich zu registrieren und den Online-Fragebogen auf unserer Website auszufüllen. Wir stehen dir zur Seite, um den Prozess der Beantragung und Genehmigung einer Cannabis-Therapie so reibungslos wie möglich zu gestalten. Deine Gesundheit steht an erster Stelle, und wir sind hier, um dir zu helfen, die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Die medizinische Anwendung von Cannabis ist ein wichtiger Schritt zur Linderung von Beschwerden und zur Verbesserung der Lebensqualität. Wenn du weitere Fragen hast oder Unterstützung benötigst, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind für dich da.

Deine Cannabis-Therapie beginnt hier

Um eine Cannabis-Therapie zu starten, fülle du den Online-Fragebogen aus, dann erhältst du vom behandelnden Cannabisarzt weitere Anweisungen und darauf dann einen Link für das Video-Gespräch. All das online, ohne den Aufwand eines Praxisbesuches. Wenn du bereits Cannabispatient bist oder mehr über die Verfügbarkeit und die Preise verschiedener Medikamente bei Apotheken wissen möchtest, nutze gerne Vergleichsportale. Da Cannabis ein Naturprodukt ist, dessen Lieferbarkeit und Preisspanne stark variieren, kann es sich lohnen, sich vorab bei einer Apotheke oder Apotheken-Plattform zu informieren.

Registrierung starten

FAQ / Häufig gestellte Fragen

Wenn du darüber nachdenkst, medizinisches Cannabis auf Rezept zu erhalten, ist es wichtig, die Voraussetzungen für eine solche Therapie zu verstehen. In Deutschland ist die Verordnung von medizinischem Cannabis streng geregelt und erfolgt in der Regel nur in gerechtfertigten Fällen. Die wichtigsten Voraussetzungen für eine Cannabis-Therapie und Versorgung sind:

  1. Erkrankung: Du leidest aner einer Erkrankung, bei der herkömmliche Behandlungsmethoden nicht ausreichend wirksam sind. Dies kann bei Krankheiten wie chronischen Schmerzen, Spastiken bei Multipler Sklerose, Übelkeit und Erbrechen infolge einer Chemotherapie, ADHS, ADS aber auch mittleren bis schweren Depressionen oder Essstörungen der Fall sein.
  2. Ärztliche Empfehlung: Dein behandelnder Arzt muss der Meinung sein, dass medizinisches Cannabis eine sinnvolle Behandlungsoption für deine spezifisches Krankheitsbild ist.
  3. Krankenkassenübernahme: Um zu prüfen, ob die Kosten für die Cannabis-Therapie von deiner Krankenkasse übernommen werden, musst du einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Registriere Dich in wenigen Minuten bei uns, fülle den Anamnese-Fragebogen aus (max. 15 Minuten) und wir vermitteln dich innerhalb von 24 Stunden an einen Arzt mit Online Sprechstunde.

Es gibt keine Beschränkung, jedoch sind innerhalb von 30 Tagen maximal 100gr. Cannabis-Blüten oder 10gr. THC-Extrakt erlaubt.

Du kannst Dein Rezept für medizinisches Cannabis in der Apotheke deiner Wahl einlösen. Optional, kannst du es einlösen. Anschließend wird Dir das Präparat per Post zugeschickt und Du erhältst es meist innerhalb weniger Tage nach Deinem Arztbesuch. Auf cannabisrezept.eu haben wir einen einfachen Bestellprozess, mit dem Du auswählen kannst, ob Du das Rezept nach Hause oder an eine Apotheke senden möchtest, um den Ablauf zu erleichtern.

Alles gut! Die Ärzt:innen werden dir einen neuen Termin geben und die Einladung dazu per SMS senden.

Um von unseren Ärzt/innen behandelt zu werden, sollte Deine Krankheit zuvor von einem Arzt/einer Ärztin festgestellt, diagnostiziert und ggf. auch behandelt worden sein. Bitte lade dafür ein Dokument Deines Arztes/Deiner Ärztin hoch, aus dem die Diagnose(n) hervorgehen. Beispiele dafür sind ein AU-Schein, Auszug aus Deiner Patientenakte, Entlassungsbrief, ärztliches Attest oder ähnlich. Solltest Du keinen solchen Nachweis besitzen, kannst Du Dir von uns einen Vordruck runterladen, diesen kannst Du dann einfach bei deinem Arzt per E-Mail, Fax oder per Post einreichen.

*Erst nach erfolgter Einzelfallprüfung ist eine Online-Behandlung möglich. Dein Wunsch nach einer Cannabis-Therapie muss vom Arzt bestätigt werden. Er entscheidet, ob diese Therapie eine Option für dich ist. Um ein Cannabis-Rezept zu erhalten, solltemn alle anderen zumutbaren Therapieversuche erfolglos gewesen sein. Du kannst zwar eine bestimmte Cannabissorte angeben, jedoch ist die Therapie- und Medikationsentscheidung allein Sache des Arztes. Dieser kann dich auch beraten, welche Cannabissorte, THC-Konzentration und Menge im Einzelfall am besten geeignet ist.

Fragen zu Cannabis auf Rezept

Du hast Fragen oder möchtest etwas klären?